Die wahre Geschichte darüber, wie das BKA mich seit dem Sommer 2016 verfolgt, terrorisiert und bisher mindestens dreimal in meine Wohnung eingebrochen ist.

Die wahre Geschichte zu dem Buch: „Allein gegen das BKA“

Die meisten Leser, die mein Buch: „Allein gegen das BKA“ gelesen haben, werden es sich denken können: Die beiden Zeilen zu Beginn des Buches:

Handlung und Personen dieses Romans sind frei erfunden.
Jede Ähnlichkeit zu tatsächlichen Ereignissen wäre rein zufällig.


habe ich nur aus rechtlichen Gründen hinzugefügt, um dem BKA jede Möglichkeit zu nehmen, juristisch gegen das Buch vorzugehen. Tatsächlich hat sich alles, was in dem Buch geschildert wird, genau so zugetragen. Ich habe nur wenige Änderungen bei den Straßennamen, Ortsangaben und Personennamen vorgenommen:

Die Buddanstraße in Berlin-Neukölln im Buch ist in Wirklichkeit die Boddinstraße in Berlin-Neukölln.

Die Karl-May-Straße ist in Wirklichkeit die Karl-Marx-Straße.

Meine beiden Urlaube 2016 und 2018 auf Gran Canaria, bei denen ich von verdeckten Ermittlern des BKA verfolgt wurde, fanden tatsächlich auf Teneriffa statt - ebenfalls im Beisein von verdeckten Ermittlern des BKA.

Der im Buch genannte BKA-Präsident Volker Mönch ist unschwer als der echte BKA-Präsident Holger Münch zu identifizieren.

Und ich selbst bin natürlich nicht der Grundschullehrer Nick Stahl, sondern der Kita-Erzieher
Matthias Falkus.

Dies ist der originale anonyme Leserbrief, den ich am 10. Juni 2011 an alle sechs Berliner Tageszeitungen geschickt habe. Leider haben sich alle sechs Tageszeitungen gleich in dreifacher Hinsicht nicht an meine Empfehlungen in dem Brief gehalten: 

Sie haben keine Artikel über die Mafia in Berlin veröffentlicht, sie haben doch das BKA informiert und sie haben meinen tatsächlichen Namen und meine Adresse an das BKA weitergeleitet, indem sie dem BKA eine Liste ihrer Zeitungsabonnenten übergeben haben. Da ich auf dieser Liste stand und direkt gegenüber der im Brief genannten Adresse wohnte, hat das BKA sofort gewusst, dass ich den Brief geschrieben habe.

Hier kann man das Buch zur Probe lesen und  für 7,99 Euro (E-Book Vorzugspreis: 2,99 Euro) bestellen: